Unsere Schule stellt sich vor!

Jahresbericht 2021/22

Im Juli erscheint in altbewährter Weise unser Jahresbericht für das Schuljahr 2021/22.

Mit einer E-Mail an Jahresbericht_Bestellung@gymnasium-admont.at mit Angabe des Namens und der vollständigen Anschrift kann man sich ein Exemplar sichern. Deadline für Bestellungen ist der 1.7.2022

Der Preis beläuft sich inklusive Versand auf € 12. Die Rechnung wird mit dem Jahresbericht mitgeschickt. Wer gerne vorab einzahlen möchte kann dies gerne auf unser Schulkonto, lautend auf Stiftsgymnasium Admont; Raiffeisenbank Admont; AT89 3800 1000 0006 5185, tun.Wie immer, freuen wir uns natürlich auch über ein bisschen Körberlgeld.

Online - Bibliothek

 Hier ist eine Online-Recherche in Bezug auf den aktuellen Bestand der Schulbibliothek möglich.

Schulfreie Tage 

Dienstag, 19.04.2022 (schulautonom)
Freitag, 27.05.2022
Freitag, 17.06.2022

Prima la musica


 
Leonie Zeisl, Klarinette, (Klasse 4D) und Elias Neuhauser, Klavier, (Klasse 3D) konnten beim heurigen Landeswettbewerb Prima la musica einen 2. Preis und einen „sehr guten Erfolg“ erreichen. Die hohe Qualität ihrer Darbietung zeichnete sich nicht nur durch technische Fertigkeiten, sondern auch durch ein hervorragendes Zusammenspiel und musikalische Sensibilität aus. Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und hoffen auf weitere musikalische Zusammenarbeit.
 

Frohe Weihnachten



Das Stiftsgymnasium Admont und die Posaunenklasse wünschen ALLEN ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!
 

Zwei neue Oberstudienräte am Stiftsgymnasium Admont



Nach vielen Jahren (unsere Schule ist in diesen Belangen sehr zurückhaltend) wurden am Stiftsgymnasium Admont wieder zwei überaus verdiente Kollegen mit dem von Ministerium und Bundespräsident verliehenen Amts-Titel „Oberstudienrat“ geehrt: Frau Prof. Mag. Dr. Dagmar Hochhauser und Herr Administrator Prof. Mag. Werner Fasching. Durch viele Jahre haben sich beide in vielfacher Weise in einem weit über das übliche Maß hinausgehenden Engagement für unsere Schule eingesetzt. Wir gratulieren ihnen auf das Herzlichste zu dieser hoch verdienten Ehrung!
 

Grüße aus der Bücherei



Waren/sind deine Bücher während des Lockdowns fällig? Kein Problem.

Bücher, die von 16.11. bis 8.12. fällig sind, werden natürlich nicht gemahnt. Komm einfach vorbei, wenn du wieder in der Schule bist. Wie immer gilt: Verlängert werden können die Bücher jederzeit innerhalb der gültigen Frist.

Hast du schon die Neuerungen gesehen? Es gibt eine neue Beschriftung der englischen Bücher und eine Abteilung, in der es nur um Medien und Internet geht. Sie nennt sich „Willkommen im Netz“ und wird dich schnell in ihren Bann ziehen.
Bald dürft ihr auch die zahlreichen Neuankömmlinge in unserer Sammlung begrüßen – von Sachbüchern über Abenteuergeschichten bis hin zu österreichischer Literatur wird es wieder vieles Neues zu erlesen geben.

Wir freuen uns schon wieder auf die Öffnung der Bücherei und natürlich auf unsere lesehungrigen Bücherwürmer!

Bei Fragen zur Bücherei wende dich bitte per Mail oder auf Teams an Mag. Martha Sulzner!

Letzter Art-Mont Price


Der Sieger des ART-MONT PRICE 2020 ist der Maturant TIMON SCHATZ (8b). 

Upbeat im Lockdown - Erste virtuelle Vorspielstunde des Stiftsgymnasiums Admont



Die Saxophonistinnen des Stiftsgymnasiums Admont laden unter der Leitung von Clemens Frühstück zur ersten virtuellen Vorspielstunde. Sie erleben ein vielfältiges Programm, das wir in den langen Wochen des Lockdowns erarbeitet haben.


Coronatagebücher - Projekt Landl


 

Virtuelle Romreise der Lateingruppe 7AB


Die Schülerinnen und Schüler aus der 7. Klasse waren nicht sehr erfreut über den Umstand, dass es wegen der Verbreitung von COVID19 für sie im Frühjahr 2020 nicht in die „ewige Stadt“ Rom ging, sondern diese aufgrund der allgemeinen Ausgangs- und Reisebeschränkungen verschoben werden musste.

Wie sich im Laufe der Quarantäne und Schulschließung allgemein herausstellte, lässt sich vieles im Unterrichtsgeschehen auch gut ins Digitale verlagern. Home-Learning eignet sich für manche Zwecke hervorragend – doch für eine Reise? Wohl kaum!

Die Lateingruppe machte sich dennoch daran, das Gegenteil zu beweisen: Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, jeden Tag ein Stück Rom „hautnah“ zu erleben – so hautnah, wie es der virtuelle Raum eben ermöglicht.

Im Zeitraum von 24.04.2020 bis 01.05.2020 (ursprünglich geplante Romwoche) erhielten sie täglich jeweils ein Video, in dem das Tagesprogramm kurz erklärt wurde. Dies sollte so „lebensecht“ wie möglich sein, kam doch das erste Video just an dem Abend, an dem sie eigentlich alle im Nachtzug sitzen sollten, und die weiteren stets am frühen Morgen, ganz wie es auch „real“ abgelaufen wäre: Pünktlich zum Frühstück wird verkündet, was an diesem Tag ansteht.

Da sie aber nicht von ihren Lehrpersonen durch die Stadt geführt werden konnten, begaben sich die Schüler/innen tagtäglich selbst auf eine virtuelle Entdeckungsreise. Ausgehend von Infomaterial, Links und Tipps für ein virtuelles Rom-Erlebnis konnten sie durch das World-Wide-Web in die Stadt eintauchen und jeden Tag jene Schauplätze genauer unter die Lupe nehmen, die ihnen aufgrund ihrer persönlichen Interessensschwerpunkte besonders zusagten.

Ob sie auf digitalen Stadtplänen durch die Straßen wandelten, den Online-Ausstellungen eines römischen Museums einen Besuch abstatteten, die „Ewige Stadt“ durch Bilder oder Videos lebendig werden ließen, Informationsseiten und YouTube-Dokumentationen wälzten oder ob vor ihren Augen animierte Rekonstruktionen antiker Gebäude auftauchten – das virtuelle Home-Erlebnis der Stadt Rom gestalteten sie frei nach ihren Präferenzen.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nachdem sie jeden Tag einige Zeit damit verbracht haben, sich Programmpunkte herauszupicken und sie „aus der Ferne“ zu bereisen, verfassten die frisch gebackenen Rom-Expertinnen und -Experten ihre ganz persönlichen Reisetagebücher, in denen sie beschreiben, was sie in dieser Woche erlebt haben.

Die Lektüre dieser Tagebücher bereitete große Freude (und Fernweh…), schließlich lässt sich daraus gut erahnen, wie jede und jeder von ihnen die Stadt Rom auf eine ganz eigene Weise kennengelernt hat.

(… und wird sind überzeugt davon, dass sie alle nun noch viel beeindruckter davon sind, wenn sie die Chance bekommen, all die Schauplätze tatsächlich zu besuchen.)

Ein paar Ausschnitte aus diesen abwechslungsreichen Arbeiten haben wir in einem kleinen Videobeitrag gesammelt.

WIll Hill BookiesW.BetRoll here...

BetFair F.BetRoll UK Bookies