Unsere Schule stellt sich vor!

Anmeldung für das Schuljahr 2019/20

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/20 sind jederzeit online möglich. Alle Informationen und den Link dazu finden sie hier.
 

Online - Bibliothek

Ab sofort ist hier eine Online-Recherche in Bezug auf den aktuellen Bestand der Schulbibliothek möglich.

AYPT Challenge - Internationaler Physikwettbewerb in Leoben


 

Gemeinsam mit drei Innsbrucker Schülerinnen haben Schüler des Stiftsgymnasiums Admont, Kathrin Patzer (6A) und Julian Bernögger (7B), das Team Admont-Innsbruck gebildet und sind gegen 10 ausländische und 5 österreichische Teams angetreten. (Belarus, BG-BRG Seebacher Graz, Germany, Gymnasium, Freistadt, Iran 1, Iran 2, M5 International, Russia – Ekaterinburg, Russia – Voronegh, Salzburg, Slovakia, Slovakia – Jura Hronca, Ukraine, Vienna 1, Vienna 2)

Für die ausländischen Teams bietet der AYPT eine ausgezeichnete Trainingsmöglichkeit für den IYPT (internationaler Wettkampf in Thailand). Die heimischen Teams nützen diesen Wettbewerb zusätzlich für die Formierung eines österreichischen  IYPT-Teams.

In drei Fights treten die Schüler in jeweils drei unterschiedlichen Rollen (Reporter, Opponent, Reviewer) gegeneinander an. Somit werden von den Schülern verschiedenste Fähigkeiten gefordert: ausgezeichnete Englischkenntnisse, da die Verständigung ausschließlich in englischer Sprache stattfindet, Präsentations- und Diskussionsfähigkeit, naturwissenschaftliches  Verständnis, experimentelles und theoretisches Forschen.

Dabei konnte sich Julian Bernögger mit seinen hervorragenden Leistungen auch gegen die internationale Konkurrenz behaupten.  Er bekam von allen 80 Teilnehmern die höchsten Bewertungen der 5 Juroren in einem Stage (=1/3 eines Fights): Höchstnote 10 + 9 + 9 + 9 + 9. Im Anschluss an den Wettbewerb wurde er in das österreichische IYPT-Team 2015 berufen und hat einen der fünf begehrten Startplätze beim IYPT-Wettbewerb in Thailand (Ende Juni 2015) erhalten! Wir gratulieren!

 

 

Fiat iustitia! Zu Besuch im Justizzentrum Leoben


Am 4.5. besuchten die 7. Klassen das Justizzentrum Leoben, wo sie von Richter Dr. Harald Stellwag zuerst über die Prinzipien des österreichischen Justizwesens, über den Ablauf einer Gerichtsverhandlung und in die Durchführung des Strafvollzugs in seinen verschiedenen Formen informiert wurden. Im Anschluss daran durften sie im großen Schwurgerichtssaal an zwei kleinen Verhandlungen teilnehmen und beeindruckt die zu verhandelnden Strafsachen (Diebstahl/Sachbeschädigung) mit Vortrag der Anklage, Verteidigung, Beweisverfahren und Urteilsspruch verfolgen.
Resümee: "Eine der interessantesten Exkursionen unserer Gymnasialzeit!"

 

All the world’s a stage!


The annual visit of David Taylor from Vienna’s English Theater was again very successful and our students had great fun performing and filming different plays. The students of 3C had to play pirates looking for a treasure in “Uncle Bill’s Will”. The classes 5B and 6A performed adapted comical versions of Shakespeare plays – well, to be or not to be… You can find some pictures here.

 

In Dublin’s fair City…


On the 23rd of April the 5th forms went on their language trip to Bray, Ireland. The students stayed at host families where they got to know what life is like in Ireland. We attended the ATC language school, visited interesting places like the Guinness Storehouse, Dublinia, Dublin Zoo, Glendalough,  Powerscourt Gardens and had a great time. One of the highlights was the Viking Splash tour. Everyone had an awesome week with the best teachers that we could have wished for! You can find some pictures here

Jakob Urban, 5A

 

 

Die Wege der ewigen Stadt.... Roma 2015


Von 11. bis 18.4.2015 waren die Kurzlateiner in Rom. Mit dem Nachtzug ging es von Leoben aus in die Stadt, in die alle Wege führen. Viele Eindrücke durften wir mit nach Hause nehmen: Angelus mit dem Heiligen Vater, 13 Kirchen, unter anderem natürlich die vier Hauptkirchen, aber auch San Anselmo, die Kirche der Benediktiner, San Sebastiano (mit Abstecher in die Katakomben) und nicht zuletzt auch das Pantheon.

Weitere Highlights waren das antike (Forum Romanum, Kolosseum, Engelsburg) und das barocke Rom (Spanische Treppe, Trevibrunnen…) und natürlich die Vatikanischen Museen und Gärten sowie die Sixtinische Kapelle und der Petersdom. Eine Papstaudienz durfte nicht fehlen... und dank beträchtlicher Fußmärsche (gesamt 56 gegangene Kilometer in 5 Tagen (!) und erklommener Treppen (109 Stockwerke) konnten auch die unglaublichen Mengen an Pizza und Pasta verarbeitet werden.

WIll Hill BookiesW.BetRoll here...

BetFair F.BetRoll UK Bookies